Le rôle des Églises dans la guerre froide

Die Rolle der Kirchen und des Christentums im Kalten Krieg [Le rôle des Églises et des chrétiens dans la guerre froide]

Frankfurt am Main, 3-5 mai 2012

Date limite : 30 novembre 2011

 

Nach dem ersten Workshop des Forschungsverbundes “Kirchen und Christentum im Kalten Krieg”, der im Mai 2011 stattgefunden hat, laden wir zum zweiten Workshop am 3./4. Mai 2012 in Frankfurt ein.

Angesprochen sind alle Wissenschaftler/innen, die an Qualifizierungs- und Forschungsarbeiten aus dem Themenfeld arbeiten, aus allen relevanten Disziplinen wie Geschichtswissenschaften, Theologie, Ökumenestudien, Religionswissenschaften, Religionssoziologie, Politikwissenschaften, Osteuropastudien, Kulturwissenschaften u.a.

Denkbare Themenfelder sind:

  • Kirchen und die Errichtung der kommunistischen Regimes in den 1940er und 50er Jahren
  • Christenverfolgung und Religionspolitik in der späten Stalinzeit
  • Christentum und Antikommunismus
  • Frieden und Dialog in der Ära der Entspannungszeit
  • Die Anfänge des Weltkirchenrates und anderer ökumenischer Gremien
  • Die Kirchen in den beiden deutschen Staaten

Aber auch andere Vorschläge aus dem Themenbereich Kirchen und Kalter Krieg sind willkommen!

Kosten für Anreise und Unterkunft können bei Bedarf für die ausgewählten Bewerber/innen übernommen werden. Der Workshop findet in Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus in Frankfurt und der Evangelischen Akademie Arnoldshain statt.

Bitte schicken Sie bei Interesse ein Abstract von max. 400 Wörtern mit einem kurzen CV bis zum 30.11.2011 an: Th.Bremer@uni-muenster.de

Organisateurs : Prof. Dr. Thomas Bremer, Ökumenisches Institut, Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster; PD Dr. Katharina Kunter, Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre, Fachbereich Evangelische Theologie, Ruhr-Universität Bochum


Emilia Robin

Chercheuse associée à l'UMR SIRICE. Violons d'Ingres : guerre froide, médiation scientifique, logiciels libres

Vous aimerez aussi...

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.